Zeitungsberichte

„Zwei Hechte im Karpfenteich“

Veröffentlicht

Badminton: Erfolgreicher Rundenabschluss der 1. Mannschaft in der Landesliga oder

An ihrem letzten Spieltag verabschiedete sich die 1. Mannschaft des TSV Künzelsau ersatzgeschwächt mit zwei Unentschieden.

 

Die Spitzenspielerin Heidi Scheufler beendete die Runde im Dameneinzel ungeschlagen und musste auch im Damendoppel nur einen einzigen Punkt abgeben. Gewohnt zuverlässig sammelte auch der auf Platz 1 spielende Rolf Hartbrich Punkte für die Mannschaft. Während der gesamten Runde konnte der frischgebackene Landesmeister alle Herreneinzel für sich verbuchen.

Sicherlich ist es besonders diesen beiden Spielern zu verdanken, dass die 1. Mannschaft die Runde mit einem guten 5.Platz beenden konnte. Während Hartbrich einen Wechsel in die Verbandsliga ins Auge fasst, möchte H. Scheufler sich in der kommenden Saison verstärkt ihrem zweiten Hobby, der Ausbildung von Rettungshunden, widmen. Sollte nicht Verstärkung von anderer Seite kommen, wäre damit für den TSV Künzelsau eine Badmintonmannschaft in der Landesliga kaum mehr zu halten.

Die Saison begann keineswegs erfreulich.

Bereits am 2. Spieltag war für Andrea Hammel – zweite Dame des Landesligisten Künzelsau – die Runde so gut wie beendet. Nach einem Bänderriss musste sie das schon fast gewonnene Mixed mit Teamchef Hartbrich an die gegnerische Mannschaft abgeben. Erst am vorletzten Spieltag konnte sie erneut erfolgreich ins Spielgeschehen eingreifen. Ihr wochenlanger Ausfall war, bedingt durch den Mangel an aktiven Badmintonnachwuchs, schwer zu kompensieren und hatte damit Einfluss auf die Spielstärke der zweiten Mannschaft. 

Der auf Platz 2 gesetzte Jochen Scheufler fiel ebenfalls durch einen Bänderriss bis zum Saisonende aus. Das war um so schmerzhafter, da J. Scheufler seine Spielstärke gegenüber der vorigen Runde deutlich verbessern konnte und manchem Gegner unerwartet Punkte abnahm. Der erst in den Sommerferien erneuerte Hallenboden scheint der Badmintonabteilung kein Glück zu bringen..

Dem kämpferisch stark spielenden Michael Pfeiffer fehlte in seinen hart erkämpften dritten Sätzen häufig das letzte Quentchen Glück. Immer wieder endete das Spiel äußerst knapp, oftmals erst nach einer Verlängerung. Auch Youngster Timo Bergmann hatte als vierter Herr im Bunde keine leichte Aufgabe zu bewältigen. Doch sicherlich ist hier durch verstärktes Training noch eine Leistungssteigerung zu erwarten.

Durch die Ausfälle erhielten frühere Leistungsträger wieder Gelegenheit in der 1. Mannschaft zu glänzen. So bringt Senior Dieter Scheufler – Mitbegründer der Badmintonabteilung – viele Jahre Badmintonerfahrung ein, genau wie die ebenfalls oft als Ersatzspielerin eingesetzte Uschi Bachmann. Diese beiden konnten in gemeinsamen Spielen mit den jüngeren Vereinskameraden immer wieder Erfolge erzielen.

Nach dem letztjährigen Gewinn des Meistertitels und dem damit verbundenen Aufstieg der 2. Mannschaft in die Bezirksliga ist das Saisonziel „Klassenerhalt“ in Frage gestellt. Der achte und damit letzte Spieltag endete mit einem versöhnlichen 4:4 und einer äußerst knappen Niederlage in Schwäbisch Hall. Die deutliche Schwächung durch das wiederholte Abgeben von Spielern an die 1. Mannschaft, konnte nicht ohne weiteres ausgeglichen werden. 

Ergebnisse des letzten Spieltags:

Landesliga:
PSG Schwäbisch Hall 2 TSV Künzelsau 1 4 : 4
TV Markgröningen 1  TSV Künzelsau 1 4 : 4
     
Bezirksklasse:
PSG Schwäbisch Hall 3 TSV Künzelsau 2 4 : 4
RV Comburg 1 TSV Künzelsau 2 5 : 3

 

Schreibe einen Kommentar