Spielberichte

Ein Traumdoppel wächst zusammen

Erfolgreicher 2. Spieltag

Der durch Personalprobleme geprägte 2. Spieltag wurde erfolgreich abgeschlossen. Im Angesicht des Fehlens von 5 Leistungsträgern kann man mit den Ergebnissen mehr als zufrieden sein: 

Schwäbisch Hall 2 TSV Künzelsau 1 2:6
Schwäbisch Hall 1 TSV Künzelsau 1 5:3
Untermünkheim 1 TSV Künzelsau 2 4:4

 

 

 

Bilder: Jörg Laukemann

 
Unser absolutes Traumdoppel: Gex und Bernd

 

Die 1. Mannschaft:

Die erste Mannschaft errang mit einem Sieg gegen SHA 2 und einer Niederlage gegen SHA 1 ein achtbares Ergebnis. So gaben hier 3 Ersatzspieler ein erfolgreiches Debüt in dieser Mannschaft. Die Beobachter des Spiels gegen SHA 1 konnten sich des Eindrucks nicht erwehren dass hier ein Traumdoppel zusammenwächst (siehe Bild). Ich finde die Namen "Bernd und Gex" machen sich gut auf einem Spielbericht.

Zuvor hatten beide schon im Spiel gegen SHA 2 ihre Klasse gezeigt. Gerhard Schütz an der Seite von Karin Oberhauser mit einem wichtigen Sieg im Mixed und Bernd Schweizer mit der Unterstützung von Rolf Hartbrich im 1. Herrendoppel.
Besonders zu erwähnen ist auch der Einsatz des Mannschaftsführers der 2. Mannschaft Jörg Laukemann als Ersatzmann in der 1. Mannschaft. Er gewann mit Hilfe von Timo Bergmann das 2. Herrendoppel.

Durch ihren Einsatz in der 1. Mannschaft fehlten diese Spieler leider in der 2. Mannschaft.
 

Die 2. Mannschaft (Bericht von Jörg Laukemann):

Am zweiten Spieltag waren in der 2.Mannschaft aufgrund von Personalmangel eine etwas ungewöhnliche Aufstellung von Nöten. Diese bescherte uns ein Gesamtalter von 314 Jahren bei 7 Spielern. Erstaunt war mancher Zuschauer und Spieler über die Leistungen einiger dieser Protagonisten:

Während die älteren Spieler bemerkten: "Die Jungen haben sich ganz schön verbessert". Wurde in den Reihen der Jüngeren vernommen: "In dem Alter noch so übers Feld rennen können ist schon toll".

Auch der Gegner fand nicht die Schwachstellen der Spieler, was durch 2 Siege in den Herrendoppeln bewiesen wurde. Insgesamt war man am Ende mit dem Unentschieden zufrieden. Bei der abendlichen Nachbesprechung wurde dann festgestellt das es allen Spaß gemacht hat. Die Frage ob wir dies noch einmal wiederholen sollten liegt wohl auch daran wie die zukünftige Personalsituation aussieht und wie stark die Leiden einen Tag nach dem Spiel sind.

Das erste Doppel stand im Schatten unseres Traumduos

Der Abschluß:

Der gelungene Abschluss fand im Gasthof Adler in Übrigshausen statt. Was mich persönlich sehr freute war dass alle Spieler und auch weitere Mitglieder und Freunde in der Wirtschaft anwesend waren.
Egal ob jung oder alt, es gab es einen wunderschönen, heiteren und lustigen Ausklang.

Dass beim abschließenden Billardspiel nicht allzu viele Kugeln versenkt wurde lag aber keinesfalls an den fehlenden Fähigkeiten der Spieler …. 

Schreibe einen Kommentar