Turnierberichte

Bericht von der Mixed-Rangliste am 8.11. in Feuerbach

Vier zogen aus den Schwaben das Fürchten zu lehren

Drei Spieler des TSV Künzelsau beteiligten sich erfolgreich an der Mixed-Rangliste Nord-Württemberg in Feuerbach. Unterstützt wurden sie von Kim Podetz aus Tauberbischofsheim. Am Ende stand ein 1. und ein 13. Platz!

Als am Freitag die Meldung eintraf dass Lisa Heumesser von Mössingen krankheits bedingt nicht an der Rangliste teilnehmen kann sah es ganz danach aus dass nur noch 1 Mixed mit TSV Beteiligung übrig bleiben würde. Aber zum Glück gibt es Nadine!
Ein Anruf bei ihr brachte die Rettung. Kurz entschlossen sagte sie zu und bestritt ein tolles Turnier mit Martin.

Beide Paarungen standen ganz hinten in der Setzliste. Nadine und Martin in der B-Klasse bei 16 Teilnehmer, Kim und ich in der A-Klasse bei 12 Teilnehmern.

Nadine und Martin:

Das Mixed hatte noch nie zusammen gespielt und musste sich erst einmal finden. Pech für die Beiden: als erster Gegner warteten die späteren Drittplazierten. Unser Mixed unterlag in zwei hart umkämpften Sätzen, obwohl sie zeitweise schon deutlich führten. Dass mehr drin war zeigte der Ausspruch von Nadine nach dem Turnier:  "hätten wir das Spiel am Schluß gehabt dann hätten wir es gewonnen!" . Am Ende langte es zum 13. Platz mit 2 Siegen und 2 Niederlagen. Dass beide ein positives Fazit zogen lässt auf die nächsten Ranglisten hoffen.

Kim und ich:

Da mehrere Mixed wie wir 0 Punkte hatten entschied das Los über die Setzposition. Dummerweise zog ich selbst die Lose und durfte mich über die  harte Auslosung nicht beschweren. Bereits in der ersten Runde wartete das Verbandsliga-Mixed aus Feuerbach. In 3 spannenden Sätzen konnten wir uns gegen Sabine und Michael durchsetzten. Im Viertelfinale mussten wir gegen die Erstgesetzten antreten. Freddy spielt immerhin beim VFB Friedrichshafen in der BW-Liga. Aber auch hier konnten wir uns mit 21:19 und 21:19 durchsetzen.
Im Halbfinale warteten unsere Freunde aus Markgröningen. Hier verbuchten wir einen relativ deutlichen Sieg in 2 Sätzen.

Im Endspiel wartete Volker Kümmel mit Partnerin. Volker mein Mannschaftsgefährte beim Turnier von Markgröningen und potentieller Doppelpartner der nächsten Rangliste. Dank meiner Mixed-Partnerin Kim, die vorne am Netz grandios spielte, konnten wir uns in einem hochklassigen und hochdramatischen Spiel durchsetzen.

Wir haben unseren Traum wahr gemacht! Die erste Rangliste nach 7 Jahren und gleich ein Sieg!

Badminton BW: We are back!

 

Schreibe einen Kommentar