eigene Berichte

Himmelfahrt 2010

Veröffentlicht

Wanderung an Himmelfahrt 2010

 

Die Abteilung wandert.

Eigentlich sollte es eine Radtour werden, aber nachdem es am Donnerstag Morgen anfing zu regnen und der Wetterbericht weiteren Regen voraus sagte, nahmen wir Rainers Vorschlag auf und machten aus der Radtour eine deftige Wanderung. Die einzig Leidtragenden waren die Kinder von Gine und Jörg: sie wären sofort mit dem Fahrrad dabei gewesen, aber wandern? Nein wandern ist nichts für die Beiden!

Hier geht’s zur Tour und zu weiteren Bildern …

 

 

Dafür bekamen wir vierbeinige Verstärkung. Als Margret und Dieter erfuhren dass wir wandern schnappten sie sich ihren Schäferhund Joko und machten sich auf den Weg zum Startpunkt nach Weldingsfelden. Sehr erfreulich war auch die Teilnahme der Familie Siegel. Speziell ein großes Kompliment an Franceska, die nach dem Ausfall von Jan und Tom als einzige unseren Altersschnitt erheblich senkte.

In Weldingsfelden ließen wir der katholischen Prozession den Vortritt bevor wir uns mit unserem Leiterwagen auf den Weg machten. Unsere "Reiseführerin" Gine brachte uns sicher und ohne Probleme zu unsrem Grillplatz auf dem Privatgelände von Moni und Gex. Dank Moni erwartete uns hier schon ein angeheizter Grill. Auch das Wetter hatte ein Einsehen und es hörte für den Rest des Tages auf zu regnen.

Nach dem ausgezeichneten Grillfest verabschiedeten sich Margret und Dieter und auch Familie Siegel machte sich auf den Heimweg.

Für den Rückweg blieben nur Gine, Rainer, Timo Jörg und ich. Und es war ein langer Rückweg ohne unseren Leiterwagen. Aber es gab voll gepackte Rucksäcke, so dass wir nicht unterwegs in Hohenrot oder bei den "Firebirds" am Weldingsfelder See einkehren mussten.

Zum verdienten Abschluss gab es wie immer eine Einkehr mit einem fantastischen Eis in Weldingsfelden.

Fazit:
Es war eine gelungene, spontane Wanderung mit großartigen Gastgebern und motivierten Wanderern.

Euer Habi

 

 

Schreibe einen Kommentar