Turnierberichte

Vereinsmeisterschaften 2011

Veröffentlicht

Neue und alte Vereinsmeister des Jahres 2011

Die Kleinsten waren wieder einmal die Größten!

Wie jedes Jahr fanden sich die Mitglieder der Badminton-Abteilung des TSV Künzelsau zusammen um die besten Spieler in ihren Reihen zu ermitteln.

Gespielt wurde dieses Jahr nach dem „Schweizer System“. D.h. nach jeder Runde wird eine neue Tabelle ermittelt und in der folgenden Runde spielen Tabellennachbarn gegeneinander. Der Vorteil bei diesem System ist, dass verschieden starke Spieler und Spielerinnen zusammen spielen können und sich die Paarungen automatisch nach der Stärke sortiert.

Besonders spannend verlief das Turnier in der Gruppe U15. Hier gab es extrem knappe Resultate, aber am Ende setzte sich die letztjährige Siegerin Alicia Specht wieder durch. Zweiter wurde Jan Laukemann vor Vanessa Rapp und Svenja Krieglsteiner. In der Klasse U17 setzte sich Sophie Röttgen durch.

Aber der Höhepunkt des Tages war wie im letzten Jahr das Endspiel in der Klasse U11: Wieder trafen die beiden letztjährigen Konkurrenten aufeinander: Jenny Schweizer und Tom Laukemann. Hatte letztes Jahr noch Tom das Duell gewonnen, so konnte Jenny dies dieses Jahr drehen und in einem fantastischen Spiel den Titel gewinnen. Herzlichen Glückwunsch Jenny, weiter so.
Die begeisternd zuschauenden Väter waren bei diesem Spiel dem Herzinfarkt nahe und brauchten lange Zeit um den gewohnten Puls wieder zu erreichen.

Bei den darauf folgenden Turnier der Erwachsenen gab es nur wenig Überraschungen. Bei den Frauen setzte sich Nicole Schumann durch, bei den Männern Rolf Hartbrich. Überraschend war der starke Auftritt des „Neuzugangs“ Markus Mühle. Er forderte den etablierten Spielern alles ab und kam im Endeffekt auf einen hervorragenden 4. Platz.

Es war wieder eine gelungene Veranstaltung mit einem für alle versöhnlichen Ausgang in der Pizzeria in Ingelfingen.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar