Touren 2010

Radtour am Rande des Taubertals

Der sportive Taubertalradweg

Drei Mitglieder der Abteilung auf dem sportiven Taubertalradweg

Datum:21.05.2011

Anreise: mit dem Auto bis zum Bahnhof von Bad Mergentheim. Mit dem Taubertalexpress nach Wertheim.
Strecke: Wertheim – Freudenberg – Kühlsheim – Königheim – Boxberg – Assamstadt – Hohebach

Hier geht’s zur Karte und den Tourdaten

Das schlimmste kam zuerst: die Abfahrt in Künzelsau war auf 7:00 geplant. Und wer behauptet Morgenstunde hat Gold im Munde, der hat keine Ahnung …. Ab ging es nach Hohebach wo wir die Fahrräder auf Jörgs Auto luden und Gine uns zum Bahnhof von Mergentheim brachte. Danke Gine.

Da wir 25 Minuten zu früh am Bahnhof waren, gelang es uns ohne Hektik den Fahrkartenschalter zu überreden uns den richtigen Fahrschein auszudrucken. Während der 50 Minütigen Fahrt zum Startpunkt der Tour „Wertheim“ gab es ein erstes Frühstück. Langsam machte sich die Vorfreude und auch ein klein wenig Nervosität breit. Im Zug bekamen wir zusätzlich jede Menge Tips von Mitreisenden

Am Beginn der Tour gab es eine gemütliche Einroll-Strecke, den Main abwärts bis nach Freudenberg zum größten Anstieg über 300 Hm. Unsere erste Rast gab es nach 60 Km in Kühlsheim, bei einem Supermarkt, wo wir unsere Vorräte auffüllen konnten und Martin es sich nicht nehmen ließ, mehrmals bei der Kassiererin vorbei zu schauen . Danach folgte das Debakel, auf dem Weg Richtung Boxberg wurden meine Beine immer schwerer. Das ging sogar so weit, dass ich immer am Rande eines Krampfes fuhr und wir ab und zu eine Rast einlegen mussten.

 

 

 

 

 

 

Zu meinem Glück wurden wir direkt nach Boxberg gezwungen eine größere Pause zu machen. Ein Unwetter kündigte sich an und kaum standen wir in der komfortablen Scheune ging es auch schon los. Regen, Hagel, Überschwemmung! Eine unglaubliche Wassermenge in unlaublich kurzer Zeit! Wir mussten über 1 Stunde unterstehen. Für mich war dies eine gut genutzte Zeit, dann nach der Zwangspause ging es wieder wesentlich besser. Die letzten 30 Km brachten wir ohneProbleme hinter uns und wir waren alle froh, nachdem wir den letzten Berg zu Jörg hinter uns gebracht hatten und unser verdientes Tourbier genossen.

 

 

 

 Fazit: eine geniale, aber anspruchsvolle Tour, vor der man ein wenig trainiert haben sollte.

 Daten:

  Tour
Tourplanung: Jörg
Teilnehmer: Jörg, Martin, Habi
Streckenlänge: 117,0 km
Dauer: 8:41 h davon 2:21 Min. Pause
Geschwindigkeit: 18,5 km/h
Höhenmeter: 1779 hm
Max. Geschwindigkeit: 48,6 km/h

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar