Reiseberichte 2010

das Abenteuer beginnt

bis an das Ende der Welt ….

und auf dem schnellsten Weg zurück …

 

Urlaub bei den Kiwis: 4 Wochen in Neuseeland.

Auf meiner Reise werde ich hier kleine Geschichten erzählen und Euch ein wenig an den Abenteuern teilhaben lassen

12.12.2011: 

Was heisst ich bin auf dem Rueckweg nach Auckland?! Heute bin ich hier angekommen. Mein Auto ist abgegeben und ich bin zu Fuss in der Stadt unterwegs. Natuerlich in kurzen Hosen und T-Shirt

In Wellington habe ich noch zwei geniale Tage mit Freunden verbracht und das gute Wetter ausgenutzt. Waehrend der langen fahrt nach Auckland hat es dann nur noch geregnet, ein richtiger Tag um zu reisen.

Leider findet hier heute ein Konzert statt, so dass ich ziemlich lange suchen musste, um eine Unterkunft zu finden. Schliesslich konnte ich bei den „International Backpackers“ ein Bett ergattern. Nur noch zwei Tage verbleiben und ich versuche noch ein paar Eindruecke von Auckland in Bildern festzuhalten. Ab Sa. bin ich dann wieder in Kuenzelsau und meine Zeit bei den Kiwis ist vorbei.

 

 

09.12.2011: 

Seit 1 Woche habe ich endlich wieder einen Internet Zugang. Entweder war ich in der Wildniss, hatte sonstige Abenteuer zu bestehen oder meine Unterkunft hatte keinen Zugang und ein Internet-Cafe war gerade nicht erreichbar.

Wegen des Wetters musste ich ein wenig umplanen. Immerhin konnte ich eine Zweitageswanderung im Abel-Tasman Nationalpark machen, incl. Zeltuebernachtung in einer einsamen Bucht und einem morgentlichen Bad im Meer, bei strahlendem Sonnenschein!

Und dann gab’s ein paar wunderbare Abenteuer, aber da moechte ich den Bildern nicht vorgreifen.

Heute bin ich wieder auf der Nordinsel angekommen und langsam beginnt der Rueckweg nach Auckland. 

03.12.2011:  

Inzwischen habe ich die Kauri-Baeume, das Cape Reinga, den Costal Walkway, Rotorua, den Tongariro Crossing, den Schiksalsberg (Mount Doom) hinter mich gebracht. Ihr koennt jetzt auch wieder ruhig schlafen, der RING wurde von mir hoechstpersoenlich in den Krater des Schicksalsberges geworfen und damit sollte Mittelerde ein fuer allemal gerettet sein !!!

Seit gestern bin ich in der Naehe von Wellington. Heute konnte ich die Hauptstadt von Neuseeland besichtigen und musste feststellen, die Strecke unseres „Cable-Cars“ ist wesentlich laenger. Dafuer gibt es hier wunderschoene historische Wagen.

Morgen geht’s auf die Suedinsel und meine laengste Wanderung steht an: der Queen-Charlotte-Track. Mindestens 3 Tage Wanderung und diesmal moechte ich Zelt, Verpflegung und benoetigte Dinge selber schleppen. Natuerlich um am 26.1. fit zu sein ….

bald gibt’s mehr ….

28.11.2011:  

Nachdem ich eine Woche in der Wildniss, ohne Kontakt zum Internet und ohne Handy Empfang unterwegs war, habe ich heute endlich wieder einen Internet Zugang. Ich konnte mir die urspruengliche Natur ansehen und war danach am Nordzipfel Neuseelands. Inzwischen geht es wieder Richtung Sueden.

An das „links“ fahren habe ich mich gewoehnt, aber das rechts sitzen, mit links schalten und rechts blinken geht manchmal noch etwas schwerfaellig von der Hand. Gute Bilder gibt es aber schon und den ersten kleinen Sonnenbrand habe ich mir gestern geholt. 

Ihr seht mir geht es hervorragend und ich kann die vor mir liegenden Tracks kaum erwarten.
Gruss vom anderen Ende der Welt, Habi. 

22.11.2011:

Bis jetzt war ich nur in Auckland und Umgebung unterwegs, aber heute gehts nach Norden. In 1 Stunde bekomme ich mein Auto. Mal sehen wie sich ein „Rechtslenker“ Auto so faehrt.

Bald gibt’s mehr ….

 

18.11.2011:


Heute ist der Tag. Jörg holt mich gegen 13:30 ab und dann geht’s ab nach Frankfurt.
Wenn nur dieser lange Flug nicht wäre: Abflug gegen Fr. 19:55, Ankunft So. 9:00 in Aukland. Drückt mir die Daumen, dass ich fit und voller Tatendrang in Auckland ankomme …..

 

Schreibe einen Kommentar